In Singapur angekommen

Wir haben es tatsächlich noch geschafft alles Notwendige zu erledigen. Und am Ende gab es sogar fertig gepackte Rucksäcke!

Die Rucksäcke sind gepackt.
Das Ränzlein… – ach nee, die Rucksäcke sind gepackt.

Also ging es nach einer kurzen Nacht ab nach Frankfurt.

Abflugbereit am Frankfurter Flughafen.
Abflugbereit am Frankfurter Flughafen.

Dort übten wir uns gleich im Self-Boarding – man weiß ja nie in welchen Ländern man das noch gebrauchen kann und dann ging es auch schon los.

 

Und Tschüss :)
Und Tschüss 🙂

Damit wir nicht von Anfang an auf uns allein gestellt sind, begleitet uns in der ersten Zeit in Singapur und Malaysia noch Matthias Bruder Christian.

 

Matthias Bruder Christian begleitet uns in Singapur und Malaysia.
Auf geht’s – zunächst zu dritt.

Nachdem wir mit etwas Verspätung in Frankfurt gestartet sind, verkürzte sich unser Zwischenstopp in Hong Kong auf unter eine Stunde. Und damit nicht alle auf uns warten mussten, wurden wir kurzerhand vom Gate abgeholt und zum neuen Abfluggate gebracht. Was für ein Service 🙂 Leider ist es uns nicht gelungen die Zeit im Flieger zum Schlafen zu nutzen – und das lag übrigens nicht am Entertainementprogramm der Airline.

Nach über 14,5 h reiner Flugzeit sind wir dann endlich in Singapur gelandet. Und gleich der erste Schreck – nur ein Rucksack war auf dem Gepäckband zu finden. Wir hatten schon damit gerechnet, dass es aufgrund der sehr kurzen Umstiegszeit in Hong Kong vielleicht zu Problemen mit dem Gepäck kommen könnte, aber wenn es EIN Rucksack schafft, dann ja wohl ALLE! Und so war es dann zum Glück auch. Die anderen zwei Rucksäcke hatte schon jemand (freundlicherweise) neben das Gepäckband gelegt. Also alles angekommen!

Etwas schlaftrunken haben wir uns dann den Weg zum Hostel gesucht und hier lässt es sich auf jeden Fall aushalten. Momentan haben wir noch ein 8-Bett-Zimmer zu dritt. Hoffen wir mal, dass das für diese Nacht so bleibt. Da wir beschlossen haben, dass Singapur zunächst nur unsere “Transitzone” nach Malaysia ist, sind wir gleich nochmal losgestiefelt und haben einen Bus für den nächsten Tag gebucht. Danach gab es noch einen kurzen Stop im Food Court. Hier versuchten wir uns gleich an der heimischen Küche, wählten aber zunächst nur die Medium-Schärfe. Zum Glück – denn das war feurig genug!

Food Corner in Singapur - Nasi Goreng medium - trotzdem ganz schön scharf! Puh!
Food Court in Singapur – Nasi Goreng medium – trotzdem ganz schön scharf! Puuuuh!

So nun schnell schlafen, damit wir fit sind für die Reise nach Malaysia. Nach Singapur werden wir dann in ca. 2 Wochen zurückkehren….

Bis bald

Kathrin & Matthias

 

Ein Gedanke zu „In Singapur angekommen

  • 2. Oktober 2015 um 21:27
    Permalink

    Hey, na dann eine angenehme Busreise – die Fernbusse in Malaysia sind der Hammer. Geht unbedingt in KL auf die Petronas-Tower (Tickets gleich früh reservieren).

    Grüße aus Cairns

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.